palmbeachheerhugowaard.nl

Irgendwie nach Westen - Ulrich Leuschner

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 29.04.2013
DATEIGRÖSSE 6,36
ISBN 3943407101
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Ulrich Leuschner
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Irgendwie nach Westen im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Ulrich Leuschner. Lesen Irgendwie nach Westen Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN

Sie können das Buch Irgendwie nach Westen nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

ONLINE LESEN

Klappentext zu „Irgendwie nach Westen “Aus der Heimat zu flüchten, aus dem angestammten Lebensumfeld vertrieben zu werden - rund 14 Millionen Deutsche mussten diese Erfahrung am Ende des 2. Weltkriegs machen. Die 'Große Flucht' begann im Oktober 1944 und wurde im Januar und Februar 1945 auch in Schlesien zu einer Massenbewegung, die Tausende in den Tod führte. - Ulrich Leuschner beschreibt mit fundiertem historischen Hintergrundwissen in beeindruckender Weise die Fluchterlebnisse und jahrelange Heimatlosigkeit der Familie Loschwitz. Er schildert nüchtern und zugleich leidenschaftlich die Erlebnisse des jungen Georg Loschwitz, der Vater, Onkel und andere Verwandte, die nicht rechtzeitig fliehen konnten, nie wiedergesehen hat. Nach jahrelanger Flucht findet er in Frankfurt a Main 1950 eine neue Heimat - im Oktober 1952, fast acht Jahre nach dem Weggang aus Breslau, hat mit einer eigenen Wohnung die Zeit der Trümmer, des Hungers und der Not ein vorläufiges Ende. Endlich war er im Westen angekommen.

...k ausgesprochen unterhaltsam. Reise nach Westen ist eine abgeschlossene Geschichte, welche auf mehrere Bücher aufgeteilt ist, hier handelt es sich um den ersten Teil ... Irgendwie nach Westen Ulrich Leuschner - 9783943407181 ... . Die Geschichte geht also in den Folgebänden weiter. Buy Irgendwie nach Westen: Von Breslau nach Frankfurt (German Edition): Read Kindle Store Reviews - Amazon.com Wir haben einen großen Fehler gemacht und zwar sind wir in die Stadt gefahren, mit einem fast leeren Tank. In der Stadt standen wir inmitten von einem Stau, es ging nichts mehr und wir mussten immer wieder an kleinen Hügeln anfahren. Irgendwann haben wir gemerkt, dass w ... Henrich Editionen - Irgendwie nach Westen ... . In der Stadt standen wir inmitten von einem Stau, es ging nichts mehr und wir mussten immer wieder an kleinen Hügeln anfahren. Irgendwann haben wir gemerkt, dass wir fast kein Benzin mehr im Auto haben. Wir haben das Auto in ein Parkhaus ... Wolfskinder nannte man jene Kinder, die auf der Wanderung nach Westen verloren gegangen waren und sich seitdem irgendwo im Osten allein oder in kleinen Banden durchschlagen mussten: ohne Schule ... Aus der Heimat zu flüchten, aus dem angestammten Lebensumfeld vertrieben zu werden - rund 14 Millionen Deutsche mussten diese Erfahrung am Ende des 2....